Veranstaltungen

Mittwoch, 18. September 2019 - 16:00

In der Reihe „Kinderkino“ zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 18. September, 16.00 Uhr die Realverfilmung eines Disney-Klassikers um einen knuffigen kleinen Elefanten mit übergroßen Ohren. Ein toller Film für die ganze Familie!

In der Manege machte dem Zirkusstar Holt Farrier keiner so schnell etwas vor - doch dann kam der Krieg und plötzlich war nichts mehr, wie es einmal war. Nach seiner Heimkehr findet er dennoch zurück zu seinen Wurzeln, als ihn der Zirkusdirektor Max Medici einstellt, um sich um einen kleinen Elefanten zu kümmern, der aufgrund seiner großen Ohren zur Zielscheibe fieser Witzeleien wird. Sein Name: Dumbo. Als Holts Kinder Milly und Joe jedoch herausfinden, dass ihr dickhäutiger Freund fliegen kann, wendet sich das Blatt: Der Unternehmer V.A. Vandevere wird auf den außergewöhnlichen Vierbeiner aufmerksam und holt ihn prompt an Bord seines erfolgreichen Vergnügungsparks Dreamland, wo Dumbo an der Seite von Akrobatin Colette Marchant schnell zur großen Nummer wird. Doch er muss sich in Acht nehmen, im Dreamland ist nämlich nicht alles so perfekt, wie es auf den ersten Blick scheint...

Die Veranstaltung findet statt im Dachgeschoss der Bibliothek – wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

Donnerstag, 26. September 2019 - 19:00

Auch nach der Flucht in die BRD lassen dem jungen Künstler Kurt Barnert seine Kindheits- und Jugenderlebnisse aus NS- und SED-Zeit keine Ruhe. Als er in der Studentin Ellie die Liebe seines Lebens trifft, gelingt es ihm, Bilder zu schaffen, die nicht nur sein eigenes Schicksal widerspiegeln, sondern die Traumata einer ganzen Generation. Ein epischer psychologischer Thriller über drei Epochen deutscher Geschichte.

Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt der Film vom dramatischen Leben des Künstlers Kurt, seiner leidenschaftlichen Liebe zu Elisabeth und dem folgenschweren Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband. Dessen wahre Schuld an den verhängnisvollen Ereignissen in Kurts Leben kommt letztlich durch die Kunst zum Ausdruck.

Der Film wurde 2018 für den Auslandsoscar nominiert und beruht auf dem Leben des zur Zeit teuersten Malers der Gegenwart, Gerhard Richter.

Freitag, 27. September 2019 - 18:00 bis 19:30
Balance

"Offener Meditationsabend" am Freitag, 27. September, 18.00 Uhr in der Bibliothek Sundern

Ein guter Start ins Wochenende, und das jeweils immer an einem Freitag zu Monatsende - dies steht hinter der Idee des offenen Meditationsabends in der Stadtbücherei Sundern, der als gemeinsame Veranstaltung von Bibliothek und Förderverein der Stadtbücherei allen interessierten Menschen aus Sundern und Umgebung zur Verfügung steht.

Stress, innere Unruhe und mangelnde Konzentration sind Symptome, die unser Leben oftmals begleiten. Wie aber ist Ausgeglichenheit, Gleichmut, innere Ruhe und Konzentration zu erreichen? Meditation kann dabei helfen. Gemeinsam geht es leichter - zusammen in einer ruhigen Atmosphäre mit anderen.

Das nächste Angebot findet statt am Freitag, 27. September, 18 Uhr bis 19.30 Uhr in den Räumen der Bibliothek Sundern, Settmeckestraße 3. Es umfasst eine geführte Meditation, eine Gong-Meditation und eine Stille-Meditation, unterbrochen von meditativem Gehen. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Bitte eine Decke und ein Kissen mitbringen. Der Kostenbeitrag beträgt 9 Euro pro Person.

Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 15:00
Stricken? Kann fast jeder - Fast überall!

Die Sommerpause ist vorbei - Komme was WOLLE

Die Tage werden kürzer und auch aus langen Wollfäden werden große und kleine Kunstwerke: „Stricken und Lesen passt gut zur derzeit launischen Wetterlage“, sagt Bibliotheks-Leiterin Thea Schroiff. Und darum gibt es in der Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 9. Oktober,  15 bis 17 Uhr wieder eine Veranstaltung, die so ganz und gar nicht „mit heißer Nadel gestrickt“ ist.

Unter fachkundiger Anleitung können diejenigen, die noch nie etwas mit Handarbeiten zu tun hatten, erste Schritte tun, ein eigenes Textil herzustellen. Auch für Fortgeschrittene und Könner gibt es Tipps und Kniffe. Material (Wolle und Nadeln) muss mitgebracht werden. Auch können bereits gefertigte Textilien zur Präsentation und Anschauung gezeigt werden. Parallel dazu wird auf Wunsch ausgewählte Literatur für Erwachsene vorgetragen.

Der Nachmittag ist auch ein Angebot für Menschen, die mit Handarbeiten gar nichts im Sinn haben und lieber nur zuhören möchten. Abgerundet wird die Veranstaltung bei Gebäck und Kaffee/Tee mit einer Vorstellung von Literatur rund ums „Stricken“. „Wenn es in Richtung  Herbst und Winter geht, werden Medien zum Thema Basteln und Handarbeiten gern ausgeliehen. Die Veranstaltung soll auch dazu dienen, darauf aufmerksam zu machen, dass es zu vielen Hobbies entsprechende Ratgeberliteratur in der Stadtbibliothek gibt“, sagt Thea Schroiff.

Sonntag, 20. Oktober 2019 - 7:00
Fahrt zur Buchmesse nach Frankfurt

Am Sonntag, 20. Oktober 2019, fährt der Förderverein der Stadtbücherei Sundern e.V. wieder zur Frankfurter Buchmesse. Abfahrt ist wie immer um 7.00 Uhr ab Bahnhof Meschede und um 7.30 Uhr ab Rathaus in Sundern. Die Rückkehr ist für ca. 20.00 Uhr geplant. Anmeldungen nimmt ab sofort die Stadtbibliothek Sundern unter 02933/6369 entgegen. Der Fahrpreis inclusive Eintritt beträgt für Besucher ohne Ermäßigung (Schüler, Rentner) 42 Euro, für Schülerinnen und Schüler mit Ausweis 25,00 Euro und für Rentnerinnen und Rentner mit Ausweis 35 Euro.

Mittwoch, 23. Oktober 2019 - 16:00

In der Reihe „Kinder-Kino“ zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 23. Oktober, 16 Uhr die erste große Pokémon-Realverfilmung.  Ein Fest für alle - nicht nur für Fans!  Viele Anspielungen, mit Aufwand produziert und ein kurzweiliger Spaß.

Ryme City ist eine moderne Metropole, in der Menschen und Pokémon friedlich miteinander zusammenleben. Doch in letzter Zeit herrscht Unruhe in der Stadt. Als der junge Tim Goodman nach Ryme City kommt, sucht er nach seinem Vater, dem Privatdetektiv Harry Goodmann, der seit einigen Monaten vermisst wird. Auch Harrys Freund, Detective Yoshida, hat keinen Anhaltspunkt. Etwas stimmt nicht. Dann trifft Tim den alten Partner seines Vaters: Detektiv Pikachu.

So etwas hat Tim noch nie erlebt - Pikachu ist das erste Pokémon, das er verstehen kann. Pikachu mag zwar ein bisschen altklug sein, ein raffinierter Schnüffler ist er trotzdem. Die Ermittlungen von Tims Vater wurden sabotiert, doch Pikachu hat aufgrund eines Attentats jede Erinnerung verloren. Gemeinsam begeben sich Tim und Meisterdetektiv Pikachu auf die Suche nach Harry Goodman und decken eine Verschwörung auf, die das Zusammenleben von Menschen und Pokémon gefährdet.

Die Veranstaltung findet statt  im Dachgeschoss der Bibliothek – wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

Freitag, 25. Oktober 2019 - 18:00 bis 19:30
"Offener Meditationsabend"

"Offener Meditationsabend" am Freitag, 25. Oktober, 18.00 Uhr in der Bibliothek Sundern

Ein guter Start ins Wochenende, und das jeweils immer an einem Freitag zu Monatsende - dies steht hinter der Idee des offenen Meditationsabends in der Stadtbücherei Sundern, der als gemeinsame Veranstaltung von Bibliothek und Förderverein der Stadtbücherei allen interessierten Menschen aus Sundern und Umgebung zur Verfügung steht.

Gemeinsam geht es leichter - zusammen in einer ruhigen Atmosphäre - mit anderen.

Das nächste Angebot findet statt am Freitag, 25. Oktober, 18 Uhr bis 19.30 Uhr in den Räumen der Bibliothek Sundern, Settmeckestraße 3. Es umfasst eine geführte Meditation, eine Gong-Meditation und eine Stille-Meditation, unterbrochen von meditativem Gehen.

Eine Anmeldung ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Bitte eine Decke und ein Kissen mitbringen. Der Kostenbeitrag beträgt 9 Euro pro Person.

Donnerstag, 31. Oktober 2019 - 19:00
Freitag, 8. November 2019 - 14:15

In einer gemeinsamen Veranstaltung von Förderverein und Bibliothek Sundern schlägt Christiane Behrens in ihrem neuen Vortrag das "Echo-Prinzip" vor, um Krisen als Botschaften für eigene Lebensentscheidungen zu verstehen.

Unser Leben wird nicht unumgänglich von unserem Schicksal bestimmt. Vielmehr ziehen Dinge Menschen an oder erzeugen eine Abwehrhaltung, je nach eigener Entsprechung. "Wenn Schieflagen oder gar Krisen entstehen, kann das "Echo-Prinzip" helfen, diese als Botschaften für eigene Lebensentscheidungen zu verstehen. Dann kann Schicksal die Chance unseres Lebens sein", sagt Psychotherapeutin Christiane Behrens. Anhand von Beispielen möchte Sie aufzeigen, dass es möglich ist, mit dem richtigen Blickwinkel und der eigenen Gestaltungsfreude aktiv für das eigene Glück zu sorgen. Ihr neuer Vortrag findet statt am Freitag, 08. November, 19 Uhr in der Stadtbibliothek Sundern.

Sogenannte Schicksalsschläge kommen  immer ungeplant, meistens unerwünscht und oft im ungünstigsten Moment. Es wäre dumm, sie nur mit negativen Gedanken zu füllen. Stattdessen könnte es hilfreich sein, sich wieder auf die wirklich sinnvolle Suche zu machen: "Was gibt Dir die nächste Zeit? Was kannst Du daraus mitnehmen? Wofür hast Du jetzt Zeit? Wie immer gibt es an diesem Abend auch Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Der Kostenbeitrag beträgt 10 € pro Teilnehmer.

Mittwoch, 13. November 2019 - 15:00
Selbstgestrickte Teddies

13 Jahre „Stricken und Lesen“ in der Bibliothek Sundern

Die Menge, wieviel und was genau, das haben die Frauen des regelmäßigen Treffs „Stricken und Lesen“ in der Stadtbibliothek Sundern nicht statistisch genau erfasst. Es sind aber wohl „Meter und Abermeter“ Wolle in den vergangenen dreizehn Jahren verarbeitet worden, darunter hauptsächlich Schals, Socken - mindestens 150 Paar - und Strickwaren für Babys. Auch so exotische Dinge wie Hundemäntel für den Vierbeiner des Sohnes oder ein Teppich für die Puppenstube waren darunter, bilanziert die Runde. Gemeinsam gelesen wird im Dachgeschoss der Bücherei auch noch - derzeit "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten".

Männer nehmen zuhause die Maschen auf!
Nach dreizehn Jahren hat sich ein "fester Kern" strickender Frauen aus Sundern und den Orten ringsum gebildet, was nicht bedeutet, dass die Frauen sich auf diesen "Kern" beschränken. "wir sind Immer offen für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer", sagt Andrea Riederer. Sie ist von Anfang an dabei. Ebenfalls vor derizehn Jahren in die Runde gestartet ist Karin Keggenhoff aus Sundern. Maria Voss-Gashi ist mit 43 die jüngste. Im Laufe der Jahre hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Männer wohl eher zuhause die Maschen aufnehmen: „Wir kennen welche, aber hier war noch niemand“, nicken sich die Frauen zu.

Dass das Konzept Handarbeit und Literatur aufgeht, zeigt, dass sich Besucherinnen aus Arnsberg und sogar auch schon aus dem Ruhrgebiet (Wattenscheid) von der Runde angesprochen fühlen. Frauen aus Afghanistan, Syrien und Irak waren auch schon hier. "Sie bevorzugen eher Tee als Kaffee“, hat man gegenseitig festgestellt - "und sehr anspruchsvolle Muster. Aber irgendwie ist uns kein Muster zu schwer, denn irgendwer weiß immer Rat.“ Übrigens kamen auch schon einmal Zwillings-Schwestern - eine blieb, das „Strick-Gen“ war ungleich verteilt.

Neugierig geworden? Der nächste Treff „Stricken und Lesen“ findet statt am Mittwoch, 13. November, Stadtbibliothek Sundern, 15 Uhr im Dachgeschoss der Bibliothek.

Seiten