Archiv

Wieder Kino in der Stadtbibliothek Sundern

Donnerstag, 24. November 2016 - 19:00

Im November wartet ein neuer Film auf die Besucher in der Stadtbibliothek Sundern.

Am Donnerstag, 24. November 2016, um 19 Uhr zeigen wir eine Mediensatire mit George Clooney und Julia Roberts.

Clooney spielt den Moderator einer Finanzshow. Als ein um sein Geld betrogener Kleinanleger das Studio stürmt und den schnöseligen Moderator als Geisel nimmt, behält die Redakteurin Patty (Julias Roberts) die Nerven und sorgt dafür, dass alle Quotenrekorde gebrochen werden. Währenddessen stellt der Moderator seinen Job und das gesamte Finanzsystem immer mehr infrage.

Regie führte Oscar-Preisträgerin  Jodie Foster, die leider keinen Kurzauftritt hat. Aber ansonsten ein unterhaltsamer Mix aus Krimi und Mediensatire!

Der Kostenbeitrag beträgt 2 Euro/Person für Getränke und Knabbereien.

Gewinner des Kinderrätsels stehen fest

Mittwoch, 23. November 2016 - 16:00

Wie heißt der Kater, der bei Pettersson lebt? Trägt die Kuh Lieselotte gern Klopapier und Taucheranzüge oder eventuell Weihnachtspakete zu ihren Freunden? Wie heißt der Drache mit dem die Olchis fliegen? Potzblitz, Grüner Drache oder doch eher Feuerstuhl?

Solche und ähnliche Fragen mussten die Grundschulkinder beim Bücherrätsel der Stadtbibliothek Sundern beantworten und für alle Leseratten war das kein Problem. Ganze Schulklassen hatten gemeinsam an den Fragebögen gearbeitet und die richtigen Lösungen eingereicht.

Nun wurden aus den insgesamt 117 Einsendungen die Gewinner gezogen, es sind:

1. Indira Bitiq 9 Jahre

2. Viktoria Krzyzanowski 8 Jahre

3. Laura Hablik 9 Jahre

4. Lukas Feige 7 Jahre

5. Marc Cornelius 7 Jahre

6. Edison Berisha 9 Jahre

7. Lara Alöchin 8 Jahre

8. Max Rademacher 8 Jahre

9. Nele Pleier 8 Jahre

10.Luuk Nolte 7 Jahre

Am Mittwoch, den 23.November, sind die Gewinnerinnen und Gewinner um 16 Uhr ins Büchereck in Sundern eingeladen und dürfen sich dort mit Unterstützung von Bibliotheksleiterin Thea Schroiff und des Fördervereins Bücher im Wert von je 15 Euro aussuchen. Die Gewinne wurden wie in den vergangenen Jahren vom Förderverein der Stadtbücherei zur Verfügung gestellt.

Märchenfee liest dienstags in Bibliothek

Dienstag, 22. November 2016 - 14:30

Zu zwei neuen Lesenachmittagen lädt im November die Märchenfee vom Sorpe-See junge Leserinnen und Leser in die Stadtbibliothek Sundern ein. Los geht´s am kommenden Dienstag, 8. November, ab 14.30 Uhr. Für spannende Geschichten, bei denen man einfach zuhören muss, bietet sich dann  noch zusätzlich am Dienstag, 22. November - auch um 14.30 Uhr - die Gelegenheit.

Auch wenn früher nicht alles besser war - Vorlesen hat immer schon Spass gemacht. Übrigens sieht es bei uns heute doch etwas anders aus!

Der Eintritt zu den beiden Lesenachmittagen ist frei.

Vorlesen - Gestern! Foto: photo credit: <a href="http://www.flickr.com/photos/christchurchcitylibraries/3187581564/">Christchurch City Libraries</a> via <a href="http://photopin.com">photopin</a> <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/">cc</a>
Vorlesen - Heute! Foto: Schulte-Dahmen für Bibliothek Sundern

Stadtbücherei-Ratgeber-Reihe: „Das Leben verstehen“

Freitag, 11. November 2016 - 14:00

Abendveranstaltung von und mit Psychotherapeutin Christiane Behrens am 11. November

Das Leben verstehen ist gar nicht so einfach – es bleibt wohl eine lebenslange Aufgabe. Meist entstehen Probleme durch Fehleinschätzungen. Oft verhindert Angst einen klaren Blick auf Zusammenhänge. Bei Depressionen bricht die Aktivität schließlich vollends zusammen. Das Wesen von Lebens-Krisen und Möglichkeiten, diese zu bewältigen, waren bislang der Schwerpunkt einer Vortragsreihe von und mit Psychotherapeutin Christiane Behrens in der Bücherei Sundern. „Jetzt ist es an der Zeit, in einem neuen Vortrag alle noch offenen Fragen zu behandeln“ sagt sie mit Blick auf die Veranstaltung am Freitag, 11. November, 19 Uhr,  Stadtbibliothek Sundern, Settmeckestraße 3.

Zuhörerinnen und Zuhörer haben von Beginn an die Gelegenheit, Fragen aufs Podium zu werfen und werden so zu aktiven Gestaltern des Abends. Durch diesen Wechsel der Perspektive entstehen mehr Dialog und damit eine offene Gesprächssituation. Da jeder die Möglichkeit hat, Fragen mitzubringen, wirken alle mit ihren Fragen an diesem Vortrag mit.

Ziel bleibt es, festgefahrene Denkmuster bei sich selbst zu erkennen und aufzubrechen, damit Veränderung eintreten kann. Wer es lernt, einen klareren Blick auf die Zusammenhänge von Lebensprozessen zu werfen, auf Ursachen und Wirkungen von Abhängigkeiten und Anhänglichkeiten, kann mehr Lebensfreude entwickeln: „Legen wir unsere Scheuklappen ab, öffnen wir den Horizont, nutzen wir unsere Kreativität und Inspiration, sprengen wir einfach unser Denken und gewinnen wir dadurch neue Einsichten und Erkenntnisse“, fordert Christiane Behrens alle Zuhörenden zu einer aktiven Rolle auf. Sie selbst wird an diesem Abend die Rolle einer leitenden Moderatorin übernehmen.

Christiane Behrens ist seit 25 Jahren Psychotherapeutin mit eigener Praxis. Arbeitsschwerpunkte sind Angststörungen und Persönlichkeitsentwicklung. Aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung und zahlreichen Gesprächen weiß sie: Dem Leben liegen immer Gesetzmäßigkeiten zugrunde, sodass jeder an allen Fragen etwas über diese Zusammenhänge lernen und diese auf eigene Situationen übertragen kann – ein willkommener Anlass, das Leben zu verstehen.

Eintritt 10 Euro

Das Leben verstehen

„Das schönste Martinslicht“

Donnerstag, 10. November 2016 - 15:00

Bilderbuch-Kino im November zur Einstimmung auf den Martinstag

In der Reihe der Bilderbuch-Kinos für die jüngsten Lesefans zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Donnerstag, 10. November, 15 Uhr das Stück Das schönste Martinslicht“ von Ursula Wölfel und Daniele Winterhager.

Martin hat eine Martinslaterne gebastelt. Die leuchtet nun in den schönsten Farben. Als er sie zum ersten Mal beim Martinszug stolz vor sich her trägt, trifft er den kleinen Thomas, dessen Laterne in Flammen aufgegangen ist. Thomas gehört zu den Kindern aus der Erlenstraße, die einfach hierher zum Martinszug  gekommen sind, obwohl es doch gar nicht ihr Gebiet ist. Das findet Martin ganz schön frech. Trotzdem tut der Junge Martin Leid. Spontan schenkt er ihm seine neue Laterne. Erst später versteht er, dass ein Geschenk nicht immer leicht fällt, aber vielleicht gerade dadurch seinen besonderen Wert erhält.

Wer die Geschichte vom heiligen Martin mal zeitgemäß und vor allem mit einem Kind als „Held“ an Kinder weitergeben möchte, ist bei diesem Bilderbuch-Kino genau richtig. Eine wunderschöne Geschichte, in der die Legende vom heiligen Martin wieder lebendig wird - geeignet schon für Kinder ab 4 Jahren. Ein stimmungsvolles Bilderbuch-Kino zur Einstimmung auf den Martinstag mit Laternen-Gedichten und der Legende des heiligen Martin.

Der Eintritt ist frei!

Das schönste Martinslicht
Das schönste Martinslicht
Das schönste Martinslicht

Stricken + Lesen

Mittwoch, 9. November 2016 - 15:00

Die Veranstaltung "Stricken und Lesen" ist schon lange ein fester Punkt im Bibliotheks-Programm. Am Mittwoch, 9. November, 15.00 Uhr bis 17 Uhr bietet sich im Dachgeschoss der Stadtbibliothek erneut die Gelegenheit, sich in gemütlicher Handarbeitsrunde an Literatur zu erfreuen. Wilma Saebisch aus Amecke - besser bekannt als „Märchenfee vom Sorpesee“ – wird in ihrem unnachahmlichen Erzählstil ausgewählte Literatur für Erwachsene vortragen. Und wieder besteht die Möglichkeit des "fachlichen Austauschs" unter den Handarbeitsfreunden. Material (Wolle und Nadeln) sind mitzubringen. Jedoch auch Menschen, die einfach nur zuhören möchten, sind willkommen.

Der Eintritt ist frei.

Foto: von Svenja Schulte-Dahmen - Privat

„Meter und Abermeter“

Mittwoch, 9. November 2016 - 15:00

10 Jahre „Stricken und Lesen“ in der Bibliothek Sundern

Die Menge, wieviel und was genau, das haben die Frauen des regelmäßigen Treffs „Stricken und Lesen“ in der Stadtbibliothek Sundern nicht statistisch genau erfasst. Es sind aber wohl „Meter und Abermeter“ Wolle in den vergangenen zehn Jahren verarbeitet worden, darunter hauptsächlich Schals, Socken – mindestens 100 Paar – und Strickwaren für Babys. Auch so exotische Dinge wie Hundemäntel für den Vierbeiner des Sohnes oder ein Teppich für die Puppenstube waren darunter, bilanziert die Runde. Gemeinsam gelesen wird im Dachgeschoss der Bücherei auch noch – derzeit „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“.
 
Männer nehmen zuhause die Maschen auf!
Nach zehn Jahren hat sich ein „fester Kern“ strickender Frauen aus Sundern und den Orten ringsum gebildet, was nicht bedeutet, „dass die Frauen sich auf diesen „Kern beschränken. Immer sind wir offen für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer “, sagt Wilma Saebisch. Die Ameckerin ist mit über 70 Jahren älteste Teilnehmerin und von Anfang an dabei. Ebenfalls vor zehn Jahren in die Runde gestartet waren Andrea Riederer und Karin Keggenhoff aus Sundern. Maria Voss-Gashi ist mit 41 die jüngste. Im Laufe des Jahrzehnts hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Männer eher wohl zuhause die Maschen aufnehmen: „Wir kennen welche, aber hier war noch niemand“, nicken sich die Frauen zu.

Dass das Konzept Handarbeit und Literatur aufgeht, zeigt, dass sich Besucherinnen aus Arnsberg und auch dem Ruhrgebiet (Wattenscheid) von der Runde angesprochen fühlen – Frauen aus Afghanistan, Syrien und Irak waren auch schon hier – „sie bevorzugen eher Tee als Kaffee“, hat man gegenseitig festgestellt – „und sehr anspruchsvolle Muster. Aber irgendwie ist uns kein Muster zu schwer, denn irgendwer weiß immer Rat.“ Übrigens kamen auch schon einmal Zwillings-Schwestern – eine blieb, das „Strick-Gen“ war ungleich verteilt.

Gerne werden immer Leckereien mitgebracht. Das ist genauso wie vor zehn Jahren, als man sich anfangs noch unten im Erdgeschoss zwischen den Bücher-Regalen getroffen hat.

Heute ist „Stricken und Lesen“ zu einer festen Institution geworden, die die Frauen nicht missen möchten: „Wenn es diese Möglichkeit des Austausches nicht gäbe, wäre das schon langweiliger und infolgedessen traurig“ – zumal die Frauen schon abseits der Bibliothek erfolgreich einen Betriebsausflug organisiert haben. Wohin? –natürlich zu einer Besichtigung einer Spezialfirma für Wollverkauf mit nachgelagertem Treffen im Sunderner Hofcafé. Zehn Jahre, und es soll mit viel Freude an Handarbeit und Literatur noch weiter gehen.

Neugierig geworden? – der nächste Treff „Stricken und Lesen“ findet statt – komme was wolle – am Mittwoch, 09. November, Stadtbibliothek Sundern, 15 Uhr im OG. Unter fachkundiger Anleitung können diejenigen, die noch nie etwas mit Handarbeiten zu tun hatten, erste Schritte tun, ein eigenes Textil herzustellen. Auch für Fortgeschrittene und Könner gibt es Tipps und Kniffe. Material (Wolle und Nadeln) muss mitgebracht werden. Auch können bereits gefertigte Textilien zur Präsentation und Anschauung gezeigt werden.

10 Jahre Stricken und Lesen!

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“

Mittwoch, 2. November 2016 - 13:30

Stadtbibliothek Sundern verteilt auch in diesem Jahr kostenlose Lesestart-Sets für 3-jährige.

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen und gesellschaftliche Teilhabe, meint Bibliotheksleiterin Thea Schroiff.

Deshalb erhalten Eltern jetzt in der Stadtbibliothek Sundern ein  Lesestart-Set mit wertvollen Alltagstipps rund ums Vorlesen und einem Buchgeschenk für ihre Kinder, wenn diese drei Jahre alt sind.

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ Foto: Stiftung Lesen
„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ Foto: Stiftung Lesen

Wieder Kino in der Stadtbibliothek Sundern

Donnerstag, 27. Oktober 2016 - 19:00

Im Oktober wartet ein spannender Film auf die Besucher in der Stadtbibliothek Sundern.
Am Donnerstag, 27.Oktober 2016, um 19 Uhr zeigen wir einen Film des Oscar-Preisträgers Florian Gallenberger mit Daniel Brühl und Emma Watson, die mit den „Harry-Potter“-Filmen bekannt wurde.
Daniel arbeitet 1973 in Santiago de Chile als Fotograf und unterstützt den chilenischen Präsidenten Salvador Allende. Während seine Freundin Lena zu Besuch kommt, putscht das Militär in Santiago unter General Pinochet, Daniel und Lena werden verhaftet. Man bringt sie in das Sportstadion, Tausende Anhänger Allendes werden dort über Tage gefangen gehalten. Während Lena freigelassen wird, verschleppt man Daniel in die berüchtigte Colonia Dignidad, wo der deutschstämmige Paul Schäfer eine Sekte gegründet hat und ein hartes Regiment führt. Lena schleust sich als neues Sektenmitglied dort ein, um Daniel zu befreien. Das ist nicht ungefährlich…
Ein sehr spannender Politthriller!
Der Kostenbeitrag beträgt 2 Euro/Person für Getränke und Knabbereien.

Fahrt zur Buchmesse Frankfurt

Sonntag, 23. Oktober 2016 - 7:00

Wie schon in den vergangenen Jahren fährt der Förderverein der Stadtbücherei Sundern auch in diesem Jahr wieder zur Frankfurter Buchmesse.

Die neuesten Bücher, Hörbücher, Kalender, Mangas und viele prominente Schriftsteller locken in jedem Jahr Tausende Besucher an. Ehrengast ist in diesem Jahr Flandern & die Niederlande. Auch werden sonntags an einigen Ständen Bücher und Kalender günstig – oft zum halben Preis – verkauft.

Am Sonntag, 23.10.2016, geht es morgens um 7:00 Uhr ab Bahnhof Meschede und um 7:30 Uhr ab Rathaus in Sundern mit dem Bus in die Mainmetropole, die Rückkehr ist gegen 20.00 Uhr geplant. Der Fahrpreis beträgt incl. Eintritt für Erwachsene 38 Euro, für Schülerinnen und Schüler (mit Ausweis) 22 Euro.

Anmeldungen noch bis Samstag, 23.10., unter der Telefonnummer 02933 1575 (Schmitz). Es sind nur noch ein paar Plätze frei. Deshalb ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich! Es wird empfohlen Proviant mitzunehmen, da es an den Getränkeständen sehr voll werden kann.

Seiten