Archiv

Unser Donnerstag-Abend-Kino im Juli

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 19:00

Am letzten Donnerstag im Juli ist wieder Kinoabend im Dachgeschoss der Bibliothek.

Samuel lebt in den Tag hinein: Wasser, schöne Frauen und Spaß haben sind seine Vorlieben. Nur keine Verpflichtungen! Doch dann taucht eines Tages Kristin auf und drückt ihm ein Bündel in die Hand: Gloria, seines Tochter.  Samuel ist ratlos, schließlich reist er nach London, um Kristin zu suchen - ohne Erfolg. Acht Jahre später ist er erwachsen geworden, hat Karriere als Stuntman gemacht und geht ganz in der Vaterrolle auf. Als Kristin plötzlich auftaucht und ihre Tochter mitnehmen will, gerät sein Weltbild gehörig durcheinander.

Eine wunderbare bittersüße Komödie, wie sie nur die Franzosen drehen können!

Märchenfee liest in Bibliothek

Dienstag, 18. Juli 2017 - 14:30

Auch im Juli lädt die Märchenfee vom Sorpe-See wieder junge Leserinnen und Leser zum bei Müttern und Kindern beliebten Vorlese-Nachmittag in die Stadtbibliothek Sundern ein. Los geht´s am Dienstag, 04. Juli, ab 14:30 Uhr. Dann gibt’s spannende Geschichten, bei denen man einfach zuhören muss! Zusätzlich bietet sich dann noch am Dienstag, 18. Juli - auch um 14:30 Uhr - die Gelegenheit.

Der Eintritt zu dem Lesenachmittag ist frei.

Wir lesen vor!

Mittwochs wieder Stricken und Lesen

Mittwoch, 12. Juli 2017 - 15:00

Die Veranstaltung "Stricken und Lesen" ist ein fester Punkt im Bibliotheks-Programm. Am Mittwoch, 12. Juli, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr bietet sich im Dachgeschoss der Stadtbibliothek erneut die Gelegenheit, sich in gemütlicher Handarbeitsrunde an Literatur zu erfreuen. Wilma Saebisch aus Amecke - besser bekannt als „Märchenfee vom Sorpesee“ – wird in ihrem unnachahmlichen Erzählstil ausgewählte Literatur für Erwachsene vortragen. Und wieder besteht die Möglichkeit des "fachlichen Austauschs" unter den Handarbeitsfreunden. Material (Wolle und Nadeln) sind mitzubringen. Jedoch auch Menschen, die einfach nur zuhören möchten, sind willkommen.

Der Eintritt ist frei.

Der Sommer ist da - Wir stricken und lesen weiter!

Unser Donnerstag-Abend-Kino im im Juni

Donnerstag, 29. Juni 2017 - 19:00

"Einbildung ist auch eine Bildung!" - so könnte man zu der wahren Geschichte von Florence Foster Jenkins sagen. Die reiche New Yorkerin liebt die Oper und glaubt, dass auch sie das Zeug zu einem umjubelten Opernstar hat. Doch leider hat sie eine schreckliche Stimme! Als sie für ihre Freunde ein Konzert in der renommierten Carnegie Hall geben will, stellt sie ihren Mann und ihre Umgebung auf eine harte Probe.

Der Film ist eine tragische Komödie um die Liebe, denn Florences Partner will sie unbedingt vor einer Blamage bewahren und setzt alles daran ihr Konzert zu einem Erfolg werden zu lassen. Der Film macht die Sängerin nicht lächerlich, er lässt ihr die Würde. Trotzdem gibt es viel zu lachen, denn Meryl Streep und Hugh Grant laufen zu Höchstform auf!

Kostenbeitrag, wie üblich, 2 Euro!

 

Der Regenmacher für Sunderns Kinder

Dienstag, 13. Juni 2017 - 15:00

Kabarettist Erwin Grosche begeistert am Stadtfest-Sonntag in Bibliothek

Am Ende war es für die großen und kleinen Gäste beste Unterhaltung, die der Paderborner Kabarettist und Kinderbuchautor den knapp 40 Zuschauern am Sonntag in der Stadtbibliothek geboten hat. Wenn aufgrund des schönen Wetters draußen beim Stadtfest kein Regen zu erwarten war, sorgte Erwin Grosche mit gelber Krone  als königlicher Kopfbedeckung  - "sieht doch besser aus, oder" - für reichlich Nass auf der Bühne. Er weihte die Kinder und Erwachsene in die unterschiedlichen Regenarten ein. "In Sundern gibt es den einzigartigen 64-Strahl-Regen", verriet er und ließ es gleich mehrfach auf diese Weise regnen. "Brilon kennt übrigens nur den Ein-Strahl-Regen und auch Arnsberg hat zwölf, höchstens mal 24-Strahl-Regen." Sagt Erwin Grosche.  Das gefiel allen so gut, dass Regenmacher Grosche gleich mehrfach den Regen herbeizaubern musste.

Applaus gab es auch für den anderen tiefgründigen Quatsch-Gedichte, Musik-Einlagen und Vorführungen, bei denen die Kinder gleich immer direkt ins Geschehen einbezogen waren. Aber auch die Älteren sagen mit, gaben gekonnt die Refrains wieder, die Erwin Grosche auf unnachahmliche Weise einforderte. Zurecht spielt er in der oberen Liga der Kinderunterhalter. das zeigt sich dann, wenn er zwei elektrische Zahnbürsten zum küssenden Liebespaar beseelt, den "Tigerstuhl" ordentlich wackeln lässt, am Keyboard von den zehn Bankräubern singt, deren Schicksal auf Null hinausläuft oder einfach zwischendurch immer wieder den Elefanten zeigt, der doch "toll" ist, so ein Elefant eben. Zum Schluss durften sich alle die "Windkarte" mit seinem Autogramm abholen. Die sorgt für kühlen Wind, wenn man fächert: Die Kinder haben das sofort verstanden, bei den Erwachsenen fiel auch der Groschen. Erwin Grosche hätte an diesem Nachmittag noch den ein oder anderen kleinen oder großen Gast verdient gehabt. Die, die da waren, spendeten begeistert Applaus und gingen zufrieden von dannen.

Kabarettist Erwin Grosche begeistert am Stadtfest-Sonntag in Bibliothek
Kabarettist Erwin Grosche begeistert am Stadtfest-Sonntag in Bibliothek

Kinder-Mitmach-Spaß mit Erwin Grosche

Sonntag, 11. Juni 2017 - 0:30

Musikalische Quatschlesung am Sonntag, 11. Juni, 15 Uhr in Sunderns Bücherei – Eintritt frei

Von der ersten bis zur letzten Minute Mitmach-Spaß ist garantiert, wenn der vielfach preisgekrönte Kabarettist Erwin Grosche am Sonntag, 11. Juni, 15 Uhr in der Stadtbücherei Sundern sein junges Publikum in die Kinderquatsch-Traumwelt entführt. Wenn es nach einer Stunde dann auf das Ende des fetzigen Programm zusteuert, antwortet das junge Publikum im Grundschulalter mit lauten ‚Oh‛, ,Schade‛ und ,manno‛ Rufen. Dann hoffen sie wie die Großen noch auf eine Zugabe.

Bei der musikalischen Quatschlesung sind die Kinder schnell mit einbezogen. Erwin Grosche kündigt an, neben einem Klavier, einer Gitarre, einer Besteckschublade  und einem Akkordeon sogar einen Elefanten mitzubringen. Dann erzählt Grosche von verliebten Scheibenwischern, dem wütenden Tigerstuhl oder dem lauten Gong. Warum will der Löffel ins Löffelfach? Erwin Grosche kennt die Antwort.

Wichtig sind Erwin Grosche die Dinge, die lustig sind und Krach machen. Und die Kinder singen mit, sie reimen Erwin Grosches Sätze zu Ende, sie merken sich den Refrain, sie erkennen die Betonung, sie treffen ihren Einsatz, sie klatschen einen ganz und gar nicht einfachen Rhythmus und halten den Takt, sie suchen und finden Worte, sie machen Großes klein und Kleines ganz groß, und sie lassen sich von der Vielfalt der Sprache faszinieren.

Erwin Grosche serviert eben ein Kinderprogramm für alle, die Quatsch im Kopf und Spaß an Geschichten, Liedern und Gedichten haben. 

Er lebt in Paderborn, ist Schirmherr der dortigen UNICEF-Vertretung und sitzt seit 2015 im Beirat der Akademie für Erzählkunst. Er ist Botschafter der Stiftung Lesen und Schirmherr von „Mentor-Die Leselernhelfer“. Seine Bücher wurden in unzählige Sprachen übersetzt.

„Ich wollte ihn schon immer für ein Kinderprogramm in unserer Bibliothek engagieren. Jetzt hat es endlich geklappt,“ freut sich Bücherei-Leiterin Thea Schroiff auf den kommenden Sonntag. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

 

Erwin Grosche und sein Hund Milik

Kinder-Kino in der Bibliothek

Mittwoch, 31. Mai 2017 - 15:00

In der Reihe „Kinderkino“ zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 31. Mai, 15 Uhr, ein für die ganze Familie taugliches Kino-Abenteuer mit Herz und Humor über die magische Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Drachen.

Seit Jahren erfreut Holzschnitzer Mr. Meacham die Kinder aus der Nachbarschaft mit Geschichten über einen wilden Drachen, der in den tiefen Wäldern des Pazifischen Nordwestens lebt. Für seine Tochter Grace, Försterin in der Umgebung, waren diese Geschichten nie mehr als Legenden, bis sie den Jungen Pete kennenlernt.

Der mysteriöse Zehnjährige hat weder Familie noch ein Zuhause und behauptet, zusammen mit einem gigantischen grünen Drachen namens Elliot in den Wäldern zu leben. Auf wundersame Weise hat das Wesen aus Petes Beschreibungen große Ähnlichkeit mit dem Drachen aus Mr. Meachams Geschichten. Zusammen mit der elfjährigen Natalie, der Tochter von Sägewerkbesitzer Jack macht es sich Grace zur Aufgabe, Petes Herkunft und das Geheimnis seines knuffigen Drachen Elliot, der sich nach Belieben unsichtbar machen kann,  zu lüften...

Die Veranstaltung findet statt im Dachgeschoss der Bibliothek – wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

Unser Donnerstag-Abend-Kino im im Mai

Donnerstag, 18. Mai 2017 - 19:00

Angelika Hartmann ist das, was man heute etwas despektierlich einen "Gutmenschen" nennt. Als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, will sie helfen und nimmt den jungen Diallo aus Nigeria auf. Der wirbelt das beschauliche Leben der Hartmanns gehörig durcheinander.

Simon Verhoeven hat aus dem Stoff eine hübsche Komödie gemacht, die man nicht zu ernst nehmen sollte, denn mit den wirkliche Problemen der Flüchtlinge hat der Film wenig zu tun. Aber eine nette Unterhaltung bietet er auf jeden Fall!

Es wird ein Kostenbeitrag von 2 Euro für Getränke und Knabbersachen erhoben.

"Ringo Rabe traut sich was"

Donnerstag, 11. Mai 2017 - 15:00

Neues Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek Sundern.

Zu einem spannenden Vorlese-Abenteuer in der Reihe „Bilderbuch-Kino“ lädt die Stadtbibliothek Sundern am Donnerstag, 11. Mai, 15 Uhr, ein. Bibliotheks-Mitarbeiterin Marlis Hogeback erzählt Kindern ab drei Jahren die Geschichte "Ringo Rabe traut sich was" von Manfred Mai und Henning Löhlein.

Ringo ist anders als die anderen Raben. Seine Eltern machen sich Sorgen, seine Brüder spotten über ihn. Doch am Ende zeigt Ringo allen was in ihm steckt, denn er hat eine ganz besondere Gabe!

Als die Zeit für die ersten Flugstunden gekommen ist, bleibt der kleine Rabe Ringo alleine im Rabennest zurück. Im Gegensatz zu seinen Geschwistern hat er keine Lust zu fliegen. Stattdessen macht er, was er am liebsten tut: singen! Ringos Familie glaubt erst nicht an sein Talent. Doch dann breitet der kleine Rabe die Flügel aus, lässt sich auf dem höchsten Baum nieder und singt aus voller Kehle - so schön wie noch kein Vogel zuvor ...

Für große und kleine Zuhörer ab drei Jahren. Der Eintritt ist frei.

Ringo Rabe traut sich was

Unser Donnerstag-Abend-Kino im April

Donnerstag, 27. April 2017 - 19:00

Clara hat vor zwei Jahren ihre große Liebe Ben durch einen Autounfall verloren. Noch immer schreibt sie sehnsuchtsvolle SMS-Nachrichten an ihn, ohne zu ahnen, dass die Nummer inzwischen neu vergeben wurde. Der Sportjournalist Mark bekommt die Nachrichten und ist von ihnen tief berührt. Er muss die Frau finden!

Ein romantischer Film, der aber nicht kitschig, sondern sensibel und berührend eine Geschichte der Liebe erzählt. Der Film gilt als einer der schönsten deutschen Liebesfilme der vergangenen Jahre. Der Film startet am Donnerstag,27. April 2017, um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Sundern (Settmeckestr. 3) und dauert 108 Minuten.

Es wird ein Kostenbeitrag von 2 Euro für Getränke und Knabbersachen erhoben.

Seiten