Archiv

„Keine Reste, nur das Beste“

Montag, 24. April 2017 - 13:30
Heimvorteil, Schlussverkauf und Extra-Freitag: Drei Chancen für den „Bücherschnapp“ beim 14. Bücherflohmarkt in der Stadt-Bibliothek Sundern
 
„Keine Reste, nur das Beste“: Dieses Motto steht über der 14. Auflage des dreiwöchigen Riesenbücher-Flohmarktes in der Stadt-Bibliothek Sundern. Es wurde lange sortiert – jetzt warten 10.000 Bücher auf ihre Käufer. Gestartet wird mit dem legendären Treffpunkt für Sammler und Lese-Fans am Montag, 24. April. Dann heißt es wieder Heimvorteil: Bis Donnerstag, 27. April, besteht während der Öffnungszeiten die Gelegenheit, sich in aller Ruhe in den thematisch vorsortierten Bücherkisten umzusehen. Für einen Euro pro Buch wechselt dieses seinen Besitzer.
 
Am Freitag, am 28. April, 13.30 Uhr bis 18 Uhr gibt es dann die zweite Chance: Beim Extra-Freitagsverkauf wird erfahrungsgemäß großer Andrang herrschen. Der Lesestoff wird nicht versiegen. Alle Bücher kosten 50 Cent, egal ob Taschenbücher, gebundene Bücher, Bild- und Fotobände.
 
Wer dann immer noch nicht genug hat, bekommt die dritte Chance. Auch wenn sich zwischen den Bücherkisten dann schon einmal Lücken auftun sollten, ist immer noch genug da: Beim Schlussverkauf während der Öffnungszeiten von Montag, 2. Mai bis Donnerstag, 11. Mai können immer noch Schnäppchen erworben werden.
 
„Wir haben beim Bücherflohmarkt auf den Reset-Knopf gedrückt und ihm nach so vielen Jahren einen neuen Anstrich gegeben“, sagt Büchereileiterin Thea Schroiff: „Das Angebot ist übersichtlicher, neuer und noch qualitätsvoller als in den Vorjahren. Der Sunderner Bücherflohmarkt bleibt dabei, was er ist:  schon etwas ganz Besonderes, eine Marke eben.“
 
Förderverein und Bücherei-Team freuen sich so auf viel Publikum bei der 14. Auflage des Riesen-Bücherflohmarkts in Sundern ab 24. April.
„Keine Reste, nur das Beste“
„Keine Reste, nur das Beste“
„Keine Reste, nur das Beste“

Findet Nemos Freundin!

Mittwoch, 19. April 2017 - 15:00

Kinder-Kino in der Bibliothek Sundern zeigt gelungene Fortsetzung des Pixar-Kulthits, die Nemos vergessliche Freundin auf der Suche nach ihrer Familie in den Vordergrund rückt.

Ein Jahr nach der Wiedervereinigung von Nemo und seinem Vater macht sich Nemos Freundin - eine unfassbar vergessliche Paletten-Doktorfisch-Dame - auf die Suche nach ihren Eltern. Bruchstückhaft kehren Erinnerungen an ihre Kindheit zurück, die die Doktorfisch-Dame und die beiden Clownfische Nemo und Merlin an die Küste Kaliforniens führen. Hier, in einem Meeresbiologischen Institut, glaubt sie, ihre Eltern verloren zu haben. Doch wie gelangt man als Miniaturfisch in eine Touristenattraktion der Menschen, ohne sich selbst zu gefährden? Die Antwort liegt ganz klar auf der Flosse: Man braucht neue Freunde!

Die gelungene Fortsetzung von Pixars-Kulthit, die Nemos Freundin und deren Suche nach ihren Eltern in den Vordergrund rückt, bietet jüngeren Zuschauern Slapstick und Herz, während die Älteren sich auf absurd-komische Highlights und erwachsenen Witz freuen dürfen.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 19. April, 15:00 Uhr, im Dachgeschoss der Bibliothek - wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

Märchenfee liest in Bibliothek

Dienstag, 18. April 2017 - 14:30

Auch im April lädt die Märchenfee vom Sorpe-See wieder junge Leserinnen und Leser zum bei Müttern und Kindern beliebten Vorlese-Nachmittag in die Stadtbibliothek Sundern ein. Los geht´s am Dienstag, 04. April, ab 14:30 Uhr. Dann gibt’s spannende Geschichten, bei denen man einfach zuhören muss! Zusätzlich bietet sich dann noch am Dienstag, 18. April - auch um 14:30 Uhr - die Gelegenheit.

Der Eintritt zu dem Lesenachmittag ist frei.

Hier liest die Märchenfee vom Sorpesee!

„Hühnerstreik vorm Osterfest“

Donnerstag, 13. April 2017 - 15:00

Bilderbuch-Kino zur Osterzeit

Als wunderbare Einstimmung auf Ostern bietet die Stadtbibliothek Sundern den Kindern ein spannendes Vorlese-Abenteuer: Am Donnerstag, 13. April, 15 Uhr, werden die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek den Kindern das Bilderbuchkino Hühnerstreik vorm Osterfest präsentieren.

Der Osterhase ist in Not. Mitten in den Vorbereitungen für das Fest treten die Hühner in Streik! Mit viel Überredungskunst erreicht er, dass das aufsässige Federvieh die Eier wenigstens legt. Doch danach gilt: Selbst ist der Hase! Und so macht er sich ans Werk, sammelt und kocht und färbt Unmengen von Eiern.

Wie der Osterhase es im höchsten Hasentempo und mit letzter Kraft schafft, jedes Nest zu füllen und kein Kind zu enttäuschen, zeigt dieses witzige und frische Bilderbuch-Kino zur Osterzeit mit zauberhaften Bildern! Geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Der Eintritt zum Bilderbuchkino ist frei.

„Hühnerstreik vorm Osterfest“ (lizenzfrei von PIXARBAY)

Stricken und Lesen

Mittwoch, 12. April 2017 - 15:00

Die Tage werden länger, aber „Stricken und Lesen“ passt auch in frühlingshafte Temperaturen - sagt Bibliotheks-Leiterin Thea Schroiff. Und darum gibt es in der  Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 12. April,  15 bis 17 Uhr eine Veranstaltung, die so ganz und gar nicht „mit heißer Nadel gestrickt“ ist.

Unter fachkundiger Anleitung können diejenigen, die noch nie etwas mit Handarbeiten zu tun hatten, erste Schritte tun, ein eigenes Textil herzustellen. Auch für Fortgeschrittene und Könner gibt es Tipps und Kniffe. Material (Wolle und Nadeln) muss mitgebracht werden. Auch können bereits gefertigte Textilien zur Präsentation und Anschauung gezeigt werden. Parallel dazu wird Wilma Saebisch aus Amecke, besser bekannt als „Märchenfee vom Sorpesee“, in ihrem unnachahmlichen Erzählstil ausgewählte Literatur für Erwachsene vortragen.

Der Nachmittag ist auch ein Angebot für Menschen, die mit Handarbeiten gar nichts im Sinn haben und lieber nur zuhören möchten. Abgerundet wird die Veranstaltung bei Gebäck und Kaffee/Tee mit einer Vorstellung von Literatur rund ums „Stricken“. Die Veranstaltung soll auch dazu dienen, darauf aufmerksam zu machen, dass es zu vielen Hobbies entsprechende Ratgeberliteratur in der Stadtbibliothek gibt“, sagt Thea Schroiff.

Lasst Euch bestricken!

Unser Donnerstag-Abend-Kino im März

Donnerstag, 30. März 2017 - 19:00

Am letzten Donnerstag im März ist wieder Kinoabend in der Stadtbibliothek Sundern.

Der junge Barack Obama arbeitet als studentischer Praktikant in einer Anwaltskanzlei in Chicago. Dort wird ihm Michelle Robinson als Betreuerin zugeteilt. Nach einigem Zögern lädt er die junge Frau zu einem gemeinsamen Ausflug ein. Der Rest ist bekannt und führt die beiden bis ins Weiße Haus in Washington. Besonders beeindrucken die beiden Hauptdarsteller in diesem Film, der nicht ganz ohne Gefühle und einer Prise Kitsch auskommt.

Der Film startet am Donnerstag, 30. März 2017, um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek Sundern (Settmeckestr. 3) und dauert 80 Minuten.

Es wird ein Kostenbeitrag von 2 Euro für Getränke und Knabbersachen erhoben.

Was treiben unsere Haustiere, wenn wir nicht zu Hause sind?

Mittwoch, 22. März 2017 - 15:00

In der Reihe „Kinderkino“ zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 22. März, 15 Uhr, einen schrägen Animations-Film:

Wer hat sich noch nie die Frage gestellt: Was machen eigentlich unsere Haustiere, während wir den ganzen Tag auf der Arbeit oder in der Schule sind? Die ganze Wahrheit über das aufregende Eigenleben unserer tierischen Mitbewohner beantwortet dieser Animationsfilm!

Terrier Max ist extrem auf sein Frauchen fixiert und stirbt stets tausend Tode, wenn sie in die Arbeit muss. Um ihm den Trennungsschmerz zu erleichtern, setzt sie ihm den zotteligen Riesenhund Duke zur Seite. Doch damit fangen die Probleme erst richtig an: Nicht nur, dass die Eifersucht die beiden Hunde einen Konkurrenzkampf ausfechten lässt. Später bekommen es die beiden auch noch mit einer radikalisierten Gang ausgesetzter Haustiere zu tun, die ihnen ihre Menschenliebe ziemlich übel nimmt...

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 22. März, im Dachgeschoss der Bibliothek – wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

Märchenfee liest in Bibliothek

Dienstag, 21. März 2017 - 14:30

Zu zwei neuen Lesenachmittagen lädt im März die Märchenfee vom Sorpe-See junge Leserinnen und Leser in die Stadtbibliothek Sundern ein. Aufgrund der neuen Öffnungszeiten  ist sie jetzt jeweils am ersten und dritten Dienstag eines Monats in der Bücherei zu Gast. Los geht´s also am kommenden Dienstag, 7. März, ab 14.30 Uhr. Für spannende Geschichten, bei denen man einfach zuhören muss, bietet sich dann  noch zusätzlich am Dienstag, 21. März - auch um 14.30 Uhr - die Gelegenheit.

Der Eintritt zu den beiden Lesenachmittagen ist frei.

Der Treffpunkt für Vorlese-Ratten!  Foto: Svenja Schulte-Dahmen für Bibliothek Sundern

Schneller, höher, weiter...? STOP

Freitag, 17. März 2017 - 19:00

Stabil bleiben in labiler Welt

Sich langfristig eine stabile Position sichern in einer von Geschwindigkeitswahn erfassten Welt, darum geht es beim neuen Vortrag von Psychotherapeutin Christiane Behrens. Dieser findet statt am Freitag, 17. März, 19 Uhr in der Stadtbibliothek Sundern. Christiane Behrens schlägt in ihrem neuen Vortrag in der Stadtbücherei-Ratgeber-Reihe eine Kultur des Nachdenkens und Innehaltens vor, um eigene Lebensentscheidungen besser treffen zu können.

Warum sorgen wir uns eigentlich ständig um unsere Existenz? Wie viel Wohlstand wollen wir denn noch? In Zeiten des immer größeren wirtschaftlichen Wachstums, der immer weiteren Ausdehnung in der globalisierten Welt, der Auflösung von Grenzen und Traditionen, woran kann man sich noch halten? Tatsächlich ist es so, dass die Geschwindigkeit vielen den Atem raubt, mit der unsere Entwicklung in den vergangenen 50 Jahren fortgeschritten ist. Innovationen sind immer kurzlebiger und Entwicklungen bereits veraltet, wenn sie auf den Markt kommen.

Gleichzeitig sind wir immer abhängiger von den Errungenschaften der IT-Technologie, von immer schnellerem Internet, immer breiterer Vernetzung.  Kritik und Mobbing aus dem Netz sind oft bitterer Alltag. Zusammengefasst: Der Geschwindigkeitswahn lässt uns nicht zur Ruhe kommen, die zu immer neuen Leistungen getoppten Erfolge in Berufs- und Alltagswelt führen zur Erschöpfung und Leere. Und irgendwann machen Körper und Seele das Ganze nicht mehr mit. Diesen gesamtgesellschaftlichen Hintergrund greift Christiane Behrens in ihrem Vortrag auf. Denn wer die im Vortrag gegebenen Anregungen mit in den Alltag nimmt, kann die Voraussetzungen für mehr persönliche Stabilität gewinnen – auch in einer labileren Welt.
 
Christiane Behrens ist seit 25 Jahren Psychotherapeutin mit eigener Praxis. Arbeitsschwerpunkte sind Angststörungen und Persönlichkeitsentwicklung.
 
Eintritt 10 Euro
Schneller, höher, weiter...? STOP

„Interessante Menschen aus Sundern im 19. und 20. Jahrhundert“

Freitag, 10. März 2017 - 19:00

Wir finden, es gibt in Sundern eine Menge interessanter Menschen. Wie sah das denn im 19. und 20. Jahrhundert aus? Mehr zum Thema erfährt man am Freitag, den 10.03.2017 um 19.00 Uhr bei uns in der Bibliothek von unserem Experten Werner Neuhaus.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturring Sundern e.V.

Eintritt frei

Interessante Menschen aus Sundern im 19. und 20. Jahrhundert

Seiten