Archiv

5.400 Veranstaltungsbesucher

Mittwoch, 2. Januar 2013 - 13:30

„Jeden Tag ist hier irgendetwas los“

Die Zahl ist beeindruckend: 193 Veranstaltungen gab es im vergangenen Jahr in der Stadtbücherei – darunter auch Bibliotheks-Führungen oder Ausstellungen. „Hier ist von montags bis donnerstags meist an jedem Tag irgendetwas los“, zieht Leiterin Thea Schroiff eine positive Bilanz zum Jahr 2012. „Rund 5.400 Menschen haben uns im letzen Jahr bei unseren Veranstaltungen besucht. Dazu kommen noch einmal 17.000 Besucher, die an unserem Ausleihangebot interessiert waren. Darauf sind wir sehr stolz!“

Rund 1.000 Menschen besuchten unsere regelmäßigen Kino-Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, ein wahrer Publikums-Magnet also. Das gilt auch für unsere Aktionstage rund um den Tag des Buches.  4  Wochen Riesen-Bücherflohmarkt mit über 12.000 Büchern, eine Attraktion für unsere Stadt, die ohne die tatkräftige Hilfe des ehrenamtlichen Fördervereins nicht realisiert werden könnte.

Kino und Popcorn

120.000 Entleihungen in 2012

Mittwoch, 2. Januar 2013 - 13:30

„Höher, Schneller, Weiter, so wird es gern in Jahresbilanzen propagiert. Darum geht es uns aber nicht“, meint Bibliotheksleiterin Thea Schroiff. „Entscheidend sind Qualität und Akzeptanz der Einrichtung. Und die sind unverändert hoch.“

So konnte der Bestand von derzeit 22.000 Medien auf einem stabilen Niveau gehalten werden. Und dieser Medienbestand wird ständig aktualisiert: „So erklärt es sich, dass jedes Medium im Schnitt fast sechs Mal ausgeliehen wird, was ein Top-Wert ist.“ Die jährlichen Ausleihen von 120.000 sind seit drei Jahren in etwa gleich geblieben. „Hier pendeln wir uns – gemessen an der Größe unserer Einrichtung – auf ein gesundes Maß ein“, sagt Thea Schroiff. Nur 2009 seien einmal fast 130.000 Medien ausgeliehen worden – ein Ausreißer nach oben. „Nach unten gibt es den nicht und ich bin froh darüber, dass die Zahlen so stabil sind, berücksichtigt man den demografischen Wandel – schließlich ist die Einwohnerzahl in Sundern auf unter 29.000 gefallen.“

Unangefochten oben auf der Hitliste der ausgeliehenen Medien steht das Buch. Inzwischen sind aber 15 Prozent des Bibliotheksbestandes auch DVD, Hörbücher oder auch elektronische Spiele (Nintendo). Digitale Medien gehören dazu, um modern und auf Höhe der Zeit zu sein. Auch deshalb sind Internet-Plätze in der Stadtbücherei selbstverständlich.

Ein Berg voller Bücher

Gratulationsvideo gewinnt 150 Euro

Freitag, 14. September 2012 - 18:00

Die Sparkasse Arnsberg-Sundern hatte aus Anlass des 175jährigen Jubiläums einen Wettbewerb ausgeschrieben. Auch die Stadtbibliothek und ihr Förderverein beteiligten sich daran. So entstand in gemeinsamer Arbeit von Bibliotheksmitarbeiterinnen und Mitgliedern des Fördervereins ein Gratulationsvideo.

Für dieses Video erhielten wir den 5. Preis über 150 Euro. Unser Bild zeigt die Vorsitzende des Fördervereins bei der Übergabe.

Giftmord in Altenhellefeld – So könnte es gewesen sein….

Donnerstag, 6. September 2012 - 19:00

Zu einer ungewöhnlichen Krimilesung hatten der Förderverein der Stadtbücherei Sundern und das Kulturbüro Sundern ins Bürgerhaus nach Altenhellefeld eingeladen. Der Ort war mit Bedacht gewählt, denn die bekannte Krimiautorin Sandra Lüpkes aus Münster, die an dem Abend zu Gast war, hatte im Rahmen der Criminale in Altenhellefeld zu einem uralten Mordfall recherchiert.

1929 soll eine Bauersfrau im Dorf ihren Ehemann, dessen Freund und ihren kleinen Sohn mit Arsen vergiftet haben, allerdings konnte ihr der Mord nie nachgewiesen werden. Auf dieser Grundlage hatte Sandra Lüpkes ihre Geschichte „Keiner isst bei Witwe Winkler“ (erschienen im dtv-Urlaubslesebuch 2012) konzipiert und eine fiktive Lösung für den Fall gefunden.

Da in der Geschichte Pudding mit roter Sauce eine entscheidende Rolle spielt, bekamen die zahlreichen Besucher statt einer Eintrittskarte ein Glas Pudding, natürlich mit roter Sauce. In der Pause konnte man sich mit Brot und Schmalz von Karl Wintz stärken, denn er bewohnt seit vielen Jahren das Haus, um das es in der Geschichte geht.

Im zweiten Kurzkrimi machten die Zuhörer einen kurzen Abstecher nach Münster, wo ein alter Professor unbedingt einen „Schatz“ finden möchte. Die dritte Krimigeschichte dieses Abends führte zurück ins Sauerland, denn dort spielt „Letzte Ausfahrt Ochsenkopf“, eine wilde Story um schnelle Autos, Fußball und Wettbetrug.

Sandra Lüpkes, die zuerst durch ihre Inselkrimis aus Ostfriesland bekannt wurde, fasziniert die Leser durch ihre genaue Beobachtung und unerwartete Wendungen, dabei geht es nicht immer ganz ernst zu. Ob die Witwe Winkler in Wahrheit schuldig oder unschuldig war, das wird man wohl nie erfahren, aber so könnte es gewesen sein…

Von Goethe bis Konsalik – alles gab es beim Bücherflohmarkt

Freitag, 8. Juni 2012 - 14:00

Mit bis an den Rand gefüllten Kisten und Taschen verließen am Freitag viele Besucher die Stadtbibliothek Sundern, denn dort fand wieder einmal der große Bücherflohmarkt statt. Zum Glück hatte man die Bücherkisten in diesem Jahr überall zwischen Keller und Dachboden verteilt und war so vom regnerischen Wetter unabhängig.

Auch wenn in den beiden vorhergehenden Wochen schon viele Käufer Bücher in großer Zahl erworben hatten, so war doch immer noch für jeden etwas dabei. Von Goethe bis Konsalik, vom gut erhaltenen Kochbuch bis zum nicht mehr ganz aktuellen Reiseführer war noch alles im Angebot, was das Leserherz begehrte. Auch die Kinderbücher fanden reißenden Absatz.

Mehr als 10 000 Bücher waren in den vergangenen Monaten abgegeben worden. Sie wurden gesichtet, sortiert und etwa 500 Exemplare konnten noch in den Bibliotheksbestand eingearbeitet werden.

Zum Durchatmen zwischen aller Sucherei konnte man sich die orientalischen Tänze der „Sorpeperlen“ ansehen oder sich bei leckeren Waffeln aus dem holzbefeuerten alten Waffeleisen stärken.

Auch in den beiden kommenden Wochen können während der normalen Öffnungszeiten (montags bis donnerstags von 13.30 bis 18.00 Uhr und zusätzlich donnerstags von 9 bis 11 Uhr) Bücher für 10 Cent (Taschenbücher) und 20 Cent (gebundene Bücher) erworben werden. Das Angebot ist noch immer riesig und einige Kisten sind neu dazu gekommen. Da ist noch manches Schnäppchen zu finden!

Seiten